Posaune

Ob Posaune, Tuba oder Tenorhorn/ Bariton(horn), in der Musikschule 4akkorde ist alles möglich

Die Posaune zählt zu den ältesten Instrumenten der Welt. Von der Zugtrompete aus dem Mittelalter hat sich die heutige Posaune zu einem der vielfältigsten Instrumente der Neuzeit entwickelt. Ob Blasorchester, Sinfonieorchester, Dixie-Band, Jazz-Combo oder Rock’N‘Roll-Band, die Posaune macht mit ihrem Zug in jeder Besetzung eine gute Figur und ist nicht weg denkbar. Junge Posaunisten erlernen rhythmisches Begleitspiel, Solospiel und Improvisation in Verbindung mit einem sehr guten Gehör!

Wird im Gruppen- wie Einzelunterricht angeboten
Workshops wie Ensemblegruppen sind wichtig, da die Posaune selten alleine, vielmehr im Satz zu hören ist.

Tuba

Die Tuba ist der „E-Bass“ der Bläßer!
Die Tuba begeistert mit fast 5 Metern Rohrlänge und ihrer tollen Form nicht nur optisch, sie überzeugt mit ihren tiefen Tönen auch den Hörer und verleiht der Musik das harmonische und rhythmische Fundament und ist damit aus keiner Blasmusikbesetzung oder Orchester wegzudenken.
Noten lesen ist für dieses Instrument allerdings sehr von Vorteil und hat daher neben Harmonie- und Rhythmuslehre hier im Unterricht seinen Schwerpunkt.

Wird in Gruppen- wie Einzelunterricht angeboten

Tenorhorn/Bariton(horn)

Optisch kleiner als die Tuba und größer als die Trompete sorgt dieses Instrument für den musikalischen SingSang. Was der Tenor für den Chor ist, ist der Tenorhorn-Bariton Spieler für das Blasorchester. Wunderschöne Melodien in Verbindung mit rhythmischen Verzierungen sind dass, was den Musiker erwartet. Gleichzeitig ist das Tenor/Baritonhorn, dank seiner Größe und den Ventilen, das ideale Einsteiger-Instrument für kleinere Musiker, die einmal Posaune oder Tuba erlernen wollen. Dieses Instrument zu erlernen lohnt doppelt!

Wird in Gruppen- wie Einzelunterricht angeboten