E-Bass

Bassunterricht für Worm, Westhofen und Eich in der Musikschule 4akkorde

Unter dem E-Bass versteht man den seit den 50er Jahren bekannten „Bass zum umhängen“.
Mit seinem meist nur 4 Saiten hat man dennoch alle Hände voll zu tun.
Für jedes Genre benötigt man das richtigen Grooveverständnis, die richtige Technik und den richtigen Sound!
Erlernt werden können sowohl schwierige Techniken wie das „Slappen“, „Tappen“ oder das Spiel mit dem „Plektrum“ das man aus verschiedenen Genres wie dem Soul, Funk oder Rock kennt. Sowie auch das sehr wichtige und Rudimentäre: Spiel mit den Fingern.
Das Lesen von Rhythmus, Noten und Harmonienotizen sind ebenso Teil des Unterrichts wie das Spielen nach Gehör und Harmonischen Grundlagen. Für Beginner wie Fortgeschrittene gibt es hier die richtigen Methoden.

Bassunterricht eignet sich beinahe nur im Einzelunterricht da er die perfekte Ergänzung aller anderen Instrumentenzusammensetzungen beinahe jeder Band und Musikrichtung ist.

Der Bass ist also das perfekte Instrument für Workshops und Jamsessions.

Kontrabass

Der Kontrabass, auch Stehbass oder Doppelbass genannt, ist nicht nur aus der Klassik bekannt. Beinahe jede BigBand und jede Jazzkombo verfügt über dieses sowohl Rhythmusgebende wie harmonieorientierte Instrument.
Um den Kontrabass richtig einzusetzen benötigt es Grundlagen der Harmonie, sowie die Grundlage vieler anderer Instrumente.
Noten müssen genauso vom Blatt gespielt werden können wie Akkordsymbole oder Leadsheets.
Grundlagen wie schnelle Techniken für Fortgeschrittene sind hier erlernbar.

Kontrabass lernt man am schnellsten im Einzelunterricht mit dem Lehrer.